Akademie-Vaihingen > Führung / Unternehmen > Konfliktprävention – gewaltfreie Kommunikation

Konfliktprävention – gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg

Konfliktprävention – gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Unsere Sprache ist dann gewaltfrei, wenn wir einerseits unsere eigenen Bedürfnisse klar und deutlich aussprechen und gleichzeitig offen und verständnisvoll die Bedürfnisse anderer Menschen einbeziehen. Um zu dieser Haltung zu gelangen, hat Marshall Rosenberg ein vierstufiges Modell entwickelt. Damit können wir lernen hinter Bewertungen und Verurteilungen zu schauen und die dahinterliegenden Bedürfnisse entdecken.
Diese achtsame und respektvolle Verbindung zu den Menschen ist die Voraussetzung für eine aufrichtige Zusammenarbeit. Damit nicht mehr Angst, Schuld oder Scham die Impulse für unsere Handlungen sind, sondern der Wunsch Leben zu bereichern.

Der Begriff der „Gewaltfreien Kommunikation“ wurde von Marshall Rosenberg geprägt. In dieser „lebensdienlichen Sprache“ geht es vor allem um die Qualität der Verbindung zwischen den Menschen. Sie beruht auf der These, dass alle Menschen prinzipiell zur Kooperation bereit sind, wenn ihre eigenen Bedürfnisse gleichermaßen ernst genommen werden.

5 Kurseinheiten, Freitag 09:00 – 18:00 Uhr, Samstag 09 – 18:00 Uhr
Zwischen den Einheiten werden kleine Hausaufgaben angeboten.
5 x 2 Tage je 275 € Gesamt: 1375 € / Frühbucher bis 02. Mai 2016 - 267 €, Mehrfachbucher 248 €

Anmeldung unter 8903
Kursleitung: Angelika Henkel-Herzog, Schwäbisch Gmünd

14. bis 15. Oktober 2016 (Kurs 1)
Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation (GfK)
Die vier Schritte der gewaltfreien Kommunikation kennen lernen und vertiefen, unterscheiden von Beobachtung und Bewertung, unterscheiden von Gefühlen und Gedanken, unterscheiden von Bedürfnissen und Strategien/Wünschen, unterscheiden von Bitten und Forderungen.

11. bis 12. November 2016 (Kurs 2)
Vertiefung der GfK
Schlüsselunterscheidungen, „Nein“ sagen lernen, „Nein“ hören lernen, unterscheiden von Anerkennung und Loben, Dankbarkeit und Bedauern ausdrücken, Selbstempathie, echte Gefühle und Pseudogefühle.

13. bis 14. Januar 2017 (Kurs 3)
Die Arbeit von Robert Gonzales
Achtsamkeitsübungen, Glaubenssätze verändern, Umgang mit Ärger und Wut, Umgang mit Schuld, Scham und Angst, die Schönheit der Bedürfnisse.

10. bis 11. März 2017 (Kurs 4)
Vermitteln und Mediation
Umgang mit Konflikten, gegenseitiges Verständnis fördern, empathisches Zuhören, Konsens statt Kompromiss, neue Strategien erlernen.

05. bis 06. Mai 2017 (Kurs 5)
Gewaltfreie Kommunikation und Schattenarbeit
Ungelöste Anteile integrieren, Kontakt zu den inneren Kindern aufnehmen, innere Dialoge und inneres Team, gewaltfreie Kommunikation und Macht, spirituelle Grundlage der gewaltfreien Kommunikation.

Abschluss: Zertifikat AV

 

Akademie Vaihingen e.V.

Bahnhofstraße 8

D-71665 Vaihingen/Enz

Tel. 07042/ 94 18-95

Fax -96