Akademie-Vaihingen > Therapie > Karma - erleben und erkennen

Karma - erleben und erkennen

Jetzt anmelden

Karma – erleben und erkennen

Wie die Mechanik das Gesetz von Ursache und Wirkung in der materiellen Welt ist, so ist Karma das Gesetz von Ursache und Wirkung für die geistige Welt. Der Begriff Karma ist abgeleitet vom Sanskritwort `Karnoti`, d.h. tun, machen, wirken, im lateinischen creare, schaffen. Eine Wesenheit, die einmal tätig war, hat ihr Selbst in ihre Taten gelegt. Jede Handlung, sei sie gut oder schlecht, hat ihre Wirkung.

Ziel von Karma – erleben und erkennen ist das Bilden einer neuen Ebene der Aufmerksamkeit für eine klärende Wirkung bezüglich des Lebensmotivs. In diesem Zusammenhang wird das geistesgegenwärtige Besinnen der Wirkungen des eigenen Tun und Lassens zu einer neuen Herausforderung.

Die karmischen Ursachenbilder konkreter Ereignisse und Sachverhalte in der eigenen Biografie sowie in der Seele wahrzunehmen und zu verstehen, wird in den Kursen erübt. Ebenso geht es um das Erfassen der eige- nen biografischen Motive im Kontext des sozialen Zusammenhangs, um die Entfaltung und Entwicklung von „Schicksalssinn“.

Als Grundlage dienen die Karma-Übungen und Forschungsanregungen, die Rudolf Steiner am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelte.

Die Weiterbildung wendet sich an Menschen im Dialog mit sich selbst und dem Schicksal.

8 Kurseinheiten, jeweils Samstag 09 – 19 Uhr, Sonntag 09 – 13 Uhr

Teilnahmegebühren 8 x 2 Tage je 275 €, gesamt: 2.200 € / 5 % Frühbucher 261 € bis 31. März 2015 Weitere Ermäßigungen siehe Seite 56 – 57 / Anmeldung unter 8307

Kursleitung: Harry Kordelyos, Susanne Schwaier


10. – 11. Oktober 2015 (Kurs 1)
Das Spannungsfeld zwischen Seele und Geist
Raumbilden für unser seelisches Erleben, hören was sich ausspricht. Lebenswirklichkeit und Leitgedanken in den Ereignissen wahrnehmen, benennen und kreativ zum Ausdruck bringen, Einführung in Fragen zu wiederholten Erdenleben, Darstellung der Geisteswissenschaft zu vorgeburtlichen und nachtodlichen Leben.

07. – 08. November 2015 (Kurs 2)
Reinkarnation und Karma als Bestandteile aktueller Bewusstseinsinhalte
sich entdecken im größeren Kontext
Doppelgängeraspekte, biographische Ereignisse und „der rote Faden“, Aspekte in der abendländischen Esoterik, spirituelle Fragen aus der Anthroposophie, Spiritualität als Erkenntnishaltung, westliche und östliche Mysteriengeschichte.

12. – 13. Dezember 2015 (Kurs 3)
Menschenkundliche Grundlagen – sinnhaftes Erleben
Konstitution, Temperament und Charakter/Doppelgänger, Widerstand, Alltags-Ich, Höheres-Ich, Selbsterzie- hung und Wege der Schulung, die Imaginationsebene.

30. – 31. Januar 2016 (Kurs 4)
Karmawissenschaft – Verstehen mit Herzenskräften
Weltwerden und Menschwerden, das Gesetz von Ursache und Wirkung für die geistige Welt, Leben und Tod, Lebens- und Forschungsfragen, praktische Karma-Übungen nach Rudolf Steiner.

20. – 21. Februar 2016 (Kurs 5)
Die Bilderschrift des Karma lesen lernen als authentische Selbstwahrnehmung
Methodik und Technik anthroposophischer Karmaerkenntnis, karmische Ursachenbilder konkreter Ereignisse, karmalogisch Handeln.

19. – 20. März 2016 (Kurs 6)
Prozess der Erkenntnis und Entscheidung
situativer Umgang mit den Schicksalskräften
Schicksalslernen in sieben Schritten nach Conrad v. Houten, Ursache finden, Lernauftrag entdecken, den Dop- pelgänger annehmen, die Bejahung des Schicksals.

23. – 24. April 2016 (Kurs 7)
Die Kraft der Selbstverantwortung
Eine neue Qualität in der Begegnung üben und im alltäglichen Leben integrieren, Karmaverbindungen erkennen, kreatives Handeln ermöglichen.

18. – 19. Juni 2016 (Kurs 8)
Offene Themen – Vertiefung
Üben und vertraut werden in der Anwendung der Methodik – den Prozess in der Gruppe führen.

jeweils Sa von 9.00-19.00 Uhr / So von 9.00 -13.00 Uhr

 

Akademie Vaihingen e.V.

Bahnhofstraße 8

D-71665 Vaihingen/Enz

Tel. 07042/ 94 18-95

Fax -96