Führungs- und Unternehmenskultur

Das Bedürfnis nach Freiheit und Selbstfindung fordert Auseinandersetzung. Sogar wir mit uns selbst liegen gelegentlich im Streit. Der erweiterte Blick auf uns selbst und auf das Gegenüber gibt Sicherheit und öffnet Wege durch die Krise, um Schritte in ein soziales Miteinander zu finden. Mediatorische Kenntnisse und Fähigkeiten sind eine immer notwendiger werdende Ergänzung jeder beruflichen Qualifikation und eine Grundlage für ein neues berufliches Profil.
Frederic Laloux/Belgien hat für Organisationen einen Paradigmenwechsel beschrieben, der bereits eingesetzt hat - Reinventing Organisations. Eine neue Führungskultur ist im Entstehen begriffen. Selbstführung, Gleichheit und evolutionärer Sinn garantieren eine erfolgreiche Entwicklung.

Die Ausbildungen richten sich an Interessierte, an Führungskräfte in Wirtschaft und Arbeitswelt, Ärzte, Rechtsanwälte, Projekt- und Teamleiter/innen, Pädagogen und Menschen in beratenden, therapeutischen und sozialen Berufen.

Vom Putzen zum Pflegen

mit Linda Thomas, Arlesheim/Schweiz

Ausbildung mit Zertifikatsabschluss

6 Module 1 Tag 10 – 18 Uhr
Teilnahmegebühren 155 €, gesamt 930 €, Frühbucher bis 15. Dezember 2019, 145 €
Anmeldung unter 8902

Kursleitung: Linda Thomas, Arlesheim/Schweiz

„Die alltäglichen Arbeiten lieben lernen und ihnen bewusst eine andere Bedeutungsebene geben“ ist das Motto, mit dem Putzen zu einem spirituellen Weg werden kann. Linda Thomas lehrt, wie man einen Raum pflegen und durchlichten kann, wie die innere Haltung das Ergebnis beeinflusst. Wie gestalte ich ein bewußtes Verhältnis zu meiner Umgebung? Haushalt und Arbeitswelt haben eine starke Eigendynamik. Die materiellen, sozialen und spirituellen Seiten fordern ihr Recht. «Wenn man liebevoll reinigt, beim Putzen einen Rhythmus findet und wirklich bei der Sache ist, dann wird aus dem Putzen ein Pflegen, das die eigene Entwicklung fördern kann.»
So geartetes Putzen und Pflegen in Haus und Wohnung lernen wir übend kennen und beschäftigen uns mit der Sinnespflege, mit Auswirkungen der Raumgestaltung auf den Menschen und dem Miteinander in der Familie. Ein neues Verhältnis zur Wohn- und Lebenskultur wird begründet.

Materielle, soziale und spirituelle Aspekte des Haushalts und der Arbeitswelt als Grundlage einer sinngebenden „Lebenshülle“ sind Gegenstand der einjährigen Ausbildung.

06. April 2019 (Kurs 1)
Reinigung als Kulturimpuls

04. Mai 2019 (Kurs 4)
Wenn Räume sprechen könnten: Putzen als Schulungsweg

18. Mai 2019 ( Kurs 3)
Ordnung schaffen und Gestalten – Wege aus dem Chaos

01. Juni 2019 (Kurs 4)
Reinigung als Beruf: Planung und Durchführung

22. Juni 2019 (Kurs 5)
Ökologie und Nachhaltigkeit

20. Juli 2019 (Kurs 6)
Wege in die Selbständigkeit

Organisationsentwicklung

Ein kultureller Paradigmenwechsel ist unverkennbar. Was bedeutet er für die Gestaltung von Organisationen? Organisationen sind Wesen, haben eine Biogra-phie, sind in ständiger Entwicklung begriffen und folgen dabei Gesetzmäßigkeiten. Diese erkennen und bewusst zu ergreifen bildet die Grundlage erfolgreichen Managements. Das ermöglicht eine phasengerechte Führung und Lenkung. Moderne Führung basiert auf Selbsterkenntnis, Selbstführungskompetenz sowie auf der Kenntnis organisationaler Strukturen und Entwicklungsbedingungen, sozialer und kommunikativer Kompetenz und fachlicher Kenntnisse und Fertigkeiten. Machtstrukturen und manifestierte Hierarchien sind kontraproduktiv. Die komplexen Zusammenhänge der eigenen Biographie, der Rolle und Aufgabe im beruflichen Kontext mit den Umständen, Milieus und den kulturprägenden Faktoren des Unternehmens werden erarbeitet und Möglichkeiten der konstruktiven Gestaltung aufgezeigt. Die Weiterbildung bietet vielfältige Anregungen und Reflexionsmöglichkeiten für das eigene Führungsverhalten und vermittelt Basisqua-lifikationen für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmensalltag.

...Zudem möchte ich dir (und deiner Kollegin Eva Marion Kleber) wirklich gratulieren. Struktur und Inhalte des Kurses beeindrucken mich sehr. Ich finde es ein wahres Glück, dass werdende Organisationsentwickler die Gelegenheit bekommen, so gründlich, vielfältig und auch in ihrem inneren, individuellen Mensch-sein in ihren Beruf eingeführt zu werden. Wie schade, dass du nicht neu beginnst, dachte ich für mich...

Bernard Hucher ConsultingBasel CH

  • Zielgruppe

    Die Weiterbildung richtet sich an Menschen mit Personal- und Führungsverantwortung in Betrieben und NGOs (Abteilungs- und Bereichsleitende, Team- und Projektleitende), Unternehmer/innen sowie an Personal- und Organisationsentwickler/innen und an solche, die sich auf Führungsaufgaben vorbereiten wollen.

  • Termine und Kursinhalte

    10 Kurseinheiten, jeweils Donnerstag 10 – 18 Uhr, Freitag 09 – 18 Uhr, Samstag 09 – 13 Uhr
    Die Kurse können auch einzeln gebucht werden.

    Die Kurse können auch einzeln gebucht werden.
    10 x 3 Tage je 530 €, gesamt: 5300 € / Frühbucher bis 05. Mai 2018 – 505 €, Mehrfachbucher 480 €
    Anmeldung unter 8104

    20. - 22.09.2018

    Bausteine einer Lernenden Organisation (Kurs 1)

    mit Eva Marion Kleber, Jutta Fuchs, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Bernhard Lievegoeds systemische Aspekte der Organisation, Otto Scharmer: Theorie U – von der Zukunft her führen, Peter M. Senge: Bausteine einer Lernenden Organisation, die Pflege der Unternehmenskultur als Schlüssel zum Erfolg, Diagnoseschritte für Handlungsbedarf, Aspekteraster für die einzelnen Subsysteme, SPOT Analyse, Anwendung auf eigene Beispiele.

    25. - 25.10.2018

    Paradigmenwechsel in der Gestaltung von Organisationen (Kurs 2)

    mit Jutta Fuchs, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Frederic Laloux: Reinventing Organisations, Das ‚blaugrüne Mem’: Selbstführung, Ganzheitlichkeit, Nachhaltigkeit und globale Verantwortung, Clare Graves, Don Beck, Christopher Cowen, Spiral Dynamics, 9 Ebenen der Systemtheorie bei Kenneth Boulding. Der Genius der Organisation als Inspirationsquelle, Fallbesprechungen.

    15. - 17.11.2018

    Prozessbegleitung (Kurs 3)

    mit Eva Marion Kleber, Jutta Fuchs, Annemarie Thimm

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Moderation, Supervision, Intravision, Prozessbeobachtung, Coaching, Hospitation, Feedback, Komunikationsfähigkeiten, Systemische Ansätze zur Diagnose von Gruppenprozessen und -dynamiken. Sandra Seagal und David Horne: Human Dynamics, Zugang zur Unterschiedlichkeit der Individuen im Team, Arbeit zu den Zentrierungstypen.

    24. - 26.01.2019

    Individuelle biographische und systemische Gesetzmäßigkeiten (Kurs 4)

    mit Eva Marion Kleber, Jutta Fuchs, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Menschenkundliche und biografische Grundlagen für Führungskräfte, Methoden der dialogischen Führungskultur, Kernkompetenzen einer Führungspersönlichkeit, Methoden der dialogischen und situativen Führungskultur, Mentoring und Delegation/Mandatierung, Gesprächsführung.

    28.02. - 02.03.2019

    Konfliktbewältigung in Organisationen (Kurs 5)

    mit Jutta Fuchs, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Entstehung von Konflikten, Konfliktprävention, Eskalationsstufen nach F. Glasl, Methoden, der Deeskalation, Doppelgänger-/Schatten-Phänomene und ihre Wirkungen, der Schatten der Organisation, Systemische Hintergründe von Konflikten, Umgang mit elementaren Kräften, Zuhören können, Win-win-Lösungen ermöglichen.

    21. - 23.03.2019

    Systemisches Coaching (Kurs 6)

    mit Eva Kleber, Jutta Fuchs

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Methoden und Instrumente des systemischen Coachings für Teams und Organisationen, Prozessberatung und Zielfindungs- und Entscheidungsprozesse, Einführung in den Hypnosystemischen Ansatz, das „innere Team“, vom reaktiven zum aktiven Agieren, Demonstrationen, Fallbeispiele und Rollenspiele.

    25. - 27.04.2019

    Führung und Recht (Kurs 7)

    mit RA Ingo Krampen, Bochum

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Kriterien moderner Machtstrukturen: Kompetenz, Verleihung, Befristung, Kontrolle. Delegation von Verantwortung und Motivation des Einzelnen, Mandatprinzip, geeignete Rechtsformen für zeitgemäße Führungsstrukturen, arbeitsrechtliche Kompetenzen für Führungskräfte und in der Personalführung.

    23. - 25.05.2019

    Selbstverwaltung und Führung (Kurs 8)

    mit Jutta Fuchs, Eva Marion Kleber

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Selbstverwaltung in Schulen, Kindergärten, Heilpädagogischen Einrichtungen, Werkstätten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Konferenzordnung, Vertrauenskreise, erfolgreiche Gesprächsführung, Schattenkompetenz, Transparenz, Pflege spiritueller Grundlagen, Burnout-Prävention, Stressmanagement, Selbstmanagement.

    27. - 29.06.2019

    Wie kommt Kreativität in die Organisation? (Kurs 9)

    mit Jutta Fuchs, Evelyn Siegert

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Selbstverwaltung in Schulen, Kindergärten, Heilpädagogischen Einrichtungen, Werkstätten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Konferenzordnung, Vertrauenskreise, erfolgreiche Gesprächsführung, Schattenkompetenz, Transparenz, Pflege spiritueller Grundlagen, Burnout-Prävention, Stressmanagement, Selbstmanagement.

    17. - 20.07.2019

    Innere und äußere Führung - Exkursion nach Chartres (Kurs 10)

    mit Eva Marion Kleber, Jutta Fuchs, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Momente der Konzentration, Kontemplation und Meditation im beruflichen Alltag. Spirituelle Gesichtspunkte, Selbstachtung und Mindfulness. Wege der Qualifizierung aus westlich-spiritueller Tradition. Bausteine für die Schulungspraxis. Verbindung von innerer und äußerer Führung innerhalb der Organisation als Grundlage innovativer Dynamik. Chartres als spiritueller Ort in der Tradition Aristoteles und Wegbereiter für das Rosenkreuzertum und die Anthroposophie. Begegnung mit den großen Lehrern der Schule von Chartes im 12.Jahrhdt., Bernhardus Sylvestris, Bernhard von Clairvaux. Die Kathedrale von Chartres als Marienkultort. Der 25-jährige Bernhard von Clairvaux als Gründer des Kloster Clairvaux und Inspirator des Zisterzienser-Ordens. Runen und Glyphen der Bauhütten, Labyrinth und goldener Knauf.

  • Dozent/Ausbildungsleiter

    • Eva Marion Kleber
    • Hermann Seiberth
  • Teilnahme und Kosten

    10 x 3 Tage Je Kurseinheit: 498,00 € (Gesamt: 4.980,00 €) Frühbucher (bis 02. Mai 2017): 475,00 € (Gesamt: 4.750,00 €) Mehrfachbucher: 448,00 € (Gesamt: 4.480,00 €)
Jetzt anmelden

Konfliktmanagement und Mediation

Das Bedürfnis nach Freiheit und Selbstfindung fordert Auseinandersetzung. Sogar wir mit uns selbst liegen gelegentlich im Streit. Der erweiterte Blick auf uns selbst und auf das Gegenüber ist die Voraussetzung und der Weg durch die Krise, um Schritte in ein soziales Miteinander zu finden. Mediatorische Kenntnisse und Fähigkeiten sind eine immer notwendiger werdende Ergänzung jeder beruflichen Qualifikation und eine Grundlage für ein neues berufliches Profil.

  • Zielgruppe

    Die Ausbildung richtet sich an Pädagogen, Führungskräfte in Wirtschaft und Arbeitswelt, Ärzte, Rechtsanwälte, Projekt- und Teamleiter/innen und Menschen in beratenden, therapeutischen und sozialen Berufen.

  • Termine und Kursinhalte

    10 Kurseinheiten à 3 Tage, jeweils Freitag 10 – 19 Uhr, Samstag 9 – 19 Uhr, Sonntag 9 – 13 Uhr

    22. - 24.09.2017

    Einführung in die Mediation

    mit Eva Marion Kleber, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Was wirkt im Konflikt? Entstehung von Konflikten, wirksame Kräfte. Wie werde ich Brückenbauer?

    20. - 22.10.2017

    Dynamik in Konflikten

    mit Ümit Dogdu, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Das Mysterium des Bösen, die Charakteristika der neunfachen Eskalationsdynamik, Erdschichten und Hierarchien, Übungen zu den Stufen der Eskalation, der siebenfach beschenkte und sechsfach sich verlieren könnende Mensch.

    24. - 26.11.2017

    Übungen zu Grundfertigkeiten des Mediators

    mit Eva Marion Kleber, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Berufsbild, Selbstverständnis und Rolle des Mediators, grundlegende Haltung, Ethik, Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, Methodenkoffer.

    15. - 17.12.2017

    Die karmische Dimension in Konflikten

    mit Hermann Seiberth, Johanna Andraschko, Harry Kordelyos

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Der Konflikt als verkleidete Schicksalsgabe, schicksalhafte Zusammenhänge im Konflikt lesen lernen, Karmaübungen Rudolf Steiners, der Schulungsweg des Mediators, Mediationsübungen.

    19. - 21.01.2018

    Familienmediation

    mit RA Ingo Krampen, Bochum

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Rechtliche Dimensionen der Familienmediation, Interventionen, Fallbesprechungen, Umgang mit weichen und harten Charakteren in der Mediation, Regelungsbedarf bei Trennung und Scheidung, Mediationsübungen.

    23. - 25.02.2018

    Interventionen für die Familienmediation

    mit Eva Marion Kleber, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Vorbereitung, Ablauf und Protokoll einer Partnerschafts- und Familienmediation, Umgang mit Gewohnheiten und Schattenkräften des gewordenen Menschen, den werdenden Menschen sehen können als Schlüssel-Fähigkeit für gelingende Partnerschaften, Vertrauen für individualisierte Lebensformen bilden.

    23. - 25.03.2018

    Schulmediation und Gewaltfreie Kommunikation

    mit Hermann Seiberth, Wolfgang Hepp

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Konfliktlösung von Schülern und mit Schülern, Intervention für Kollegiumskonflikte, Umgang mit Elternkonflikten, Entspannungsspiele, Entwicklung eines Schul-Mediationsprogramms, Konfliktbearbeitung im Schulalltag, Mediationsübungen.

    27. - 29.04.2018

    Verstehen kultureller Werte und Normen der eigenen und anderer Kulturen

    mit Volker von Bremen, München

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Vielfalt schätzen – Kulturdifferenzen verstehen, Kultur-Kontrasterfahrungen, das Eigene/Vertraute und das Andere/Fremde, Eigen- und Fremdwahrnehmungen, sorgfältiges, empathisches und kompetentes Begegnen, sich selbst als Fremden erleben, Mediationsübungen.

    22. - 24.06.2018

    Mediation in Wirtschafts- und Arbeitswelt

    mit Eva Marion Kleber, Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Systemische Konzepte für Organisationen, Entwicklungsphasen eines Unternehmens, Aufstellungen in Organisationen, Mediationsübung mit Interventionen in der Wirtschaftsmediation, Konfliktprävention mit den Prinzi- pien der Integralen Organisation: Selbstführung, Ganzheit, Evolutionärer Sinn. Frederic Laloux’s ‚Re-inventing Organizations’.

    27. - 29.07.2018

    Interventionen in der Mediation

    mit Hermann Seiberth

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Vertiefende Übungen zu Mediationen in verschiedenen Bereichen, Anwendung von Interventionen, Prüfungsmediation.

  • Dozent/Ausbildungsleiter

    • Eva Marion Kleber
    • Hermann Seiberth
  • Teilnahme und Kosten

    10 x 3 Tage Je Kurseinheit: 498,00 € (Gesamt: 4.980,00 €) Frühbucher (bis 02. Mai 2017): 475,00 € (Gesamt: 4.750,00 €) Mehrfachbucher: 448,00 € (Gesamt: 4.480,00 €)
Jetzt anmelden

Konfliktprävention – Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Unsere Sprache ist dann gewaltfrei, wenn wir einerseits unsere eigenen Bedürfnisse klar und deutlich aussprechen und gleichzeitig offen und verständnisvoll die Bedürfnisse anderer Menschen einbeziehen. Um zu dieser Haltung zu gelangen, hat Marshall Rosenberg ein vierstufiges Modell entwickelt. Damit können wir lernen hinter Bewertungen und Verurteilungen zu schauen und die dahinterliegenden Bedürfnisse entdecken.
Diese achtsame und respektvolle Verbindung zu den Menschen ist die Voraussetzung für eine aufrichtige Zusammenarbeit. Damit nicht mehr Angst, Schuld oder Scham die Impulse für unsere Handlungen sind, sondern der Wunsch Leben zu bereichern.
Der Begriff der „Gewaltfreien Kommunikation“ wurde von Marshall Rosenberg geprägt.
In dieser „lebensdienlichen Sprache“ geht es vor allem um die Qualität der Verbindung zwischen den Menschen. Sie beruht auf der These, dass alle Menschen prinzipiell zur Kooperation bereit sind, wenn ihre eigenen Bedürfnisse gleichermaßen ernst genommen werden.

  • Termine und Kursinhalte

    5 Kurseinheiten à 2 Tage, Freitag 9 – 18 Uhr, Samstag 9 – 18 Uhr
    Zwischen den Einheiten werden kleine Hausaufgaben angeboten.

    14. - 15.09.2018

    Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation (GfK) (Kurs 1)

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Die vier Schritte der gewaltfreien Kommunikation kennen lernen und vertiefen, unterscheiden von Beobachtung und Bewertung, unterscheiden von Gefühlen und Gedanken, unterscheiden von Bedürfnissen und Strategien/Wünschen, unterscheiden von Bitten und Forderungen.

    12. - 13.10.2018

    Vertiefung der GfK (Kurs 2)

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Schlüsselunterscheidungen, „Nein“ sagen lernen, „Nein“ hören lernen, unterscheiden von Anerkennung und Loben, Dankbarkeit und Bedauern ausdrücken, Selbstempathie, echte Gefühle und Pseudogefühle.

    16. - 17.11.2018

    Die Arbeit von Robert Gonzales (Kurs 3)

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Achtsamkeitsübungen, Glaubenssätze verändern, Umgang mit Ärger und Wut, Umgang mit Schuld, Scham und Angst, die Schönheit der Bedürfnisse.

    01.02. - 02.01.2019

    Vermitteln und Konfliktprävention (Kurs 4)

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Umgang mit Konflikten, gegenseitiges Verständnis fördern, empathisches Zuhören, Konsens statt Kompromiss, neue Strategien erlernen.

    01. - 02.03.2019

    Gewaltfreie Kommunikation und Schattenarbeit (Kurs 5)

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Ungelöste Anteile integrieren, Kontakt zu den inneren Kindern aufnehmen, innere Dialoge und inneres Team, gewaltfreie Kommunikation und Macht, spirituelle Grundlage der gewaltfreien Kommunikation.

  • Dozent/Ausbildungsleiter

    • Angelika Henkel-Herzog, Schwäbisch Gmünd
  • Teilnahme und Kosten

    5 x 2 Tage Je Kurseinheit: 275,00 € (Gesamt: 1.375,00 €) Frühbucher (bis 02. Mai 2017): 267,00 € (Gesamt: 1.335,00 €) Mehrfachbucher: 248,00 € (Gesamt: 1.240,00 €)
Jetzt anmelden

Qualifizierung und Training

für Waldorflehrer, Erzieherinnen, Kollegien, Teams

Ganz gleich, ob es um persönliche Entwicklung geht oder um die in Teams und Organisationen – es gibt viele Fragen, im Alltag oft aber nur wenig Zeit. Unsere Qualifikations- und Trainingsangebote bieten den Rahmen, Fragestellungen gezielt und mit überschaubarem Zeitaufwand zu bearbeiten. Ideal, um erste Einblicke in die vielseitigen Lösungsspektren zu gewinnen.

  • Termine und Kursinhalte

    Termine werden auf Anfrage vereinbart, entweder vor Ort oder in der Akademie. Empfehlung für ein Modul: einmal 3 Tage oder je nach Vorbildung drei bis sieben Mal 3 – 4 Stunden.
    Information unter Telefon +49 7042 941895

    Modul Konfliktfähigkeit

    Entstehung von Konflikten, Konfliktprävention, Kommunikationsschulung, gewaltfreies Kommunizieren, Umgang mit Konfliktbeteiligten bzw. Betroffenen, Eskalationsstufen, Deeskalation, Doppelgängerwirkungen, der Schatten der Organisation, Systemische Hintergründe von Konflikten, Umgang mit den sehr unbrauchbaren Elementarwesen, Zuhören können, Gesprächsführung.

    Modul Selbstverwaltung

    Mandatorganisation, Verantwortung und Führung, Burnout-Prävention, Stressmanagement, Selbstmanagement, Konfliktfähigkeit, Modernes Führen, Personalpflege, Gehaltsordnung, Handlungsleitlinien, Transparenz, Vertrauenskreise, Gesprächsführung, Schattenkompetenz, Pflege spiritueller Grundlagen.

    Modul Personalführung

    Mentoring – Weisheitsvolles Führen, Einstellung, Arbeitsplatzbeschreibung, Rückmeldung und Feedback, Zielvereinbarungen, Umgang mit Beschwerden und Abmahnungen, die einzelnen Fäden zu einem Strang flechten, verborgene Steuermänner entdecken, Handlungsleitlinien, Transparenz, MBO, Gesprächsführung.

    Modul Leitbildarbeit – Integrale Organisationsentwicklung

    Wesenhaftes mit intuitivem Erkenntnisvermögen erfassen, Visionen beschreiben, mit dem Genius in den Dialog kommen, den Schatten der Organisation erkennen und verstehen lernen, Erscheinungsbild, Selbstbild und Fremdbild, inspirierende Leitideen, ein gemeinsames Verständnis der Aufgaben und Ziele, individuelle Profile ausarbeiten.

    Modul Prozessbegleitung

    Moderation, Supervision, Prozessbeobachtung, Intravision, Coaching, Hospitation, Feedback, Kommunikationsfähigkeiten, Doppelgängerwirkungen, der Schatten der Organisation, Umgang mit den sehr unbrauchbaren Elementarwesen, Karmawirkungen.

    Die Weiterbildungen können individuell kombiniert werden.

  • Dozent/Ausbildungsleiter

Jetzt anmelden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×