Die Akademie Vaihingen

Wer wir sind

Die Akademie Vaihingen ist ein Zentrum für moderne berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung. Sie bietet ein vielfältiges Angebot an fachlich anerkannten Lehrgängen und neuentwickelten Disziplinen. Gerichtet an Menschen, die ihre bisherige Bildungsbiographie sinnvoll erweitern, ihr persönliches Profil konturieren wollen. Im Familien- und Sozialbereich. In Beratung und Mediation. In Therapie und Heilkunde. In Führungspositionen der Wirtschaft.

Die anthroposophische Orientierung und die Einbindung aktueller therapeutischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Forschung macht die Akademie Vaihingen zu einem einzigartigen Lernort. Mit einer lebendigen und inspirierenden Atmosphäre. Durch zukunftsweisende Lernmethoden, gemeinsames Üben und Gespräche können hier die Aufgaben bearbeitet werden, die im persönlichen, beruflichen und globalen Zusammenhang heute zu meistern sind.

Die Akademie Vaihingen wurde 1999 gegründet und beschäftigt derzeit rund 30 Referenten und Dozenten. Sie ist in ein breites internationales Netzwerk für Ausbildung und Forschung eingebunden. Darunter das Netzwerk FORTBILDUNG Baden-Württemberg, die Sektion für Sozialwissenschaft und die Medizinische Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum Dornach/CH, die internationale Vereinigung Learn-City, die Association for Social Development International (ASD) sowie die Deutsche Gesellschaft für Anthroposophische Psychotherapie e. V. (DtGAP).

Die Basis, auf der wir bauen

Was in vielen Menschen als Ahnung lebt, ist für andere Gewissheit: Der Mensch ist mehr als ein physisch-materielles Geschöpf. In seinem seelischen Wesenskern angebunden an die geistigen Welten, unterliegt er neben den irdischen auch den kosmischen Gesetzmäßigkeiten und Entwicklungsprozessen. Ein Weg, den Menschen in diesen Zusammenhang zu stellen, ist die Anthroposophie. Die von Rudolf Steiner methodisch entwickelte Geisteswissenschaft bietet die Grundlage für das Erschließen dessen, was Seele ist. Und wie der Mensch durch konsequente Bewusstseinsschulung sich selbst und die geistige Welt erkennen kann. Unabhängig von metaphysischen Spekulationen und religiöser Dogmatik.

Was in allen Weltreligionen gelehrt wird, findet in der Anthroposophie einen wissenschaftlichen und verstandesgemäß nachvollziehbaren Ansatz. Er macht die Erscheinungen der geistigen Welt für den modernen rational geprägten Menschen strukturiert und nachvollziehbar. Der Mensch als mehrgliedriges Wesen aus Leib – Seele – Geist bzw. physischem Leib– ätherischem Lebensleib – astralischem Empfindungsleib und Ich ist in kosmische Zusammenhänge gestellt, die sich erfahren, bewusst verstandesgemäß erfassen lassen und zum Schlüssel für ein vertieftes Verständnis seines Wesens werden.

Die Waldorf- und Heilpädagogik, die anthroposophische Schulmedizin, die biologisch-dynamische Landwirtschaft, das Gesellschaftskonzept als dreigliedriger Organismus oder auch die Architektur: die anthroposophische Geisteswissenschaft berührt heute vielfältigste Lebensbereiche. In ihrem Fokus steht die seelisch geistige und soziale Gesundung des Menschen. Im Erkennen und Erleben der irdischen und kosmischen Gesetzmäßigkeiten werden persönliches Wachsen und Reifen möglich. Der Mensch in seinem sozialen Umfeld wird gestärkt. Mitgefühl, Empathie, Einfühlungsvermögen sind dabei die wirkenden Heilkräfte. In der Anthroposophie werden sie Christus-Kräfte genannt.

Auf diesem erkenntniswissenschaftlichen Konzept gründet das Selbstverständnis der Akademie Vaihingen. Mit unserem vielseitigen Programm bieten wir einzigartige Wege zur persönlichen Aus-, Weiter- und Selbstbildung. Darauf ausgerichtet, den Menschen ganzheitlich in all seinen Wesens- und Seelengliedern zu erfassen, weit über die kognitiven und psychologischen Aspekte des Menschseins hinaus. In der Akademie Vaihingen findet er einen lebenspraktischen Zugang zu seiner Identität und zur Welt, kann seine fachliche Kompetenz vertiefen und mit sozialer Kompetenz verbinden.

Unser Team

Die Akademie hat viele Gesichter. Und doch ein klares Profil: Wir sind eine Begegnungsstätte von Menschen für Menschen. Ein Ort, wo der persönliche Austausch zählt. Wo Zeit und Raum sind für Gespräche. Und jede Ihrer Fragen. Rufen Sie doch einfach mal an: +49 7042 941895

  • Eva Marion Kleber

    Leiterin, Vorsitzende der Akademie Vaihingen e.V.
  • Johanna Andraschko Schmidt

    Stellv. Vorsitzende Verein Akademie Vaihingen e.V.
  • Jasminka Delic-Valdvogl

    Seminarbetreuung
  • Dilek Tekin

    Hauswirtschaft

Dozenten

Unsere Dozenten

Aktuelles

Herzliche Einladung zum AVEOS Auftakt

Sa 23. - So 24. Juli 2022
Von Sa 10:30 - So 15:30 Uhr

VISIONEN im Sinne des KARMA
Dem Herzen für den Frieden folgen

Mit dem Auftakt für AVEOS soll ein Markenzeichen für soziale Fähigkeiten im Sinne des Karma in die Welt kommen. In dieser Zeit braucht es Impulse und Fähigkeiten, die für ein Miteinander sorgen, das tragfähige Lebensräume ermöglicht. Ein in der Mitte stehen können, wo Gegensätze in höhere Gemeinsamkeit finden, wo Grenzen zu Türen für neue Ausblicke werden.

Wir freuen uns auf inspirierende Begegnungen und stärkende Zukunftsimpulse

Ort: Vaihingen Enz, Bahnhofstr. 8 und Hofgut Kleinglattbach

Programm

Samstag, 23. Juli 2022 - Moderation Julia Wulf und Julian Wider

10:30

Beginn, Begrüßungsgetränk und Informationen

11:00

Einstimmung – Tanz und gemeinsames Singen

11:30

Einführende Gedanken Eva Kleber – Fragen und Gespräch

12:30

Mittagsbuffet – Kaffee, Gespräche

14:00

Themengruppen

15:30

Kaffeepause

16:00

Themengruppen

17:30

Pause

18:00

Forumgespräch – Fragen und Einsichten zu Erfahrungen aus den Zeitereignissen und aus den Themengruppen

19:00

Abendbuffet

21:00

Lichtritual – Lagerfeuerkonzert, Singen, entspanntes Zusammensein

Sonntag, 24. Juli 2022 - Moderation Julia Wulf und Julian Wider

Ab 8:00

Frühstück

9:30

Beginn, Singen mit Julia Wulf – Organisatorisches

10:00

Eurythmie mit Dorothea Mall

10:30

Themengruppen

12:00

Mittagsbuffet – Kaffee, Gespräche

13:30

Forumgespräch: Mein Beitrag zu sozial tragfähigen Friedensimpulsen Kleine Meditation

15:00

Gemeinsames Singen

15:15

Kaffee Abschied nehmen – Ende der Veranstaltung

Begleitend

Singen mit Julia Wulf
Tanz mit Lilia Fontijn

Themengruppen

  • Johanna Andraschko Schmidt: Visionen des Friedens mit dem eigenen Selbst

    Vom Ur teilen zum Ver einen. Ohne „urteilen kann ich die wahre Realität meines wirklichen Seins erleben. Das „Ich bin" in mir und in dir.

  • Samiya Bilgin: Märchenbilder beleuchten Seelenbilder

    Nach einstimmenden Worten eines Märchens wird der eigene „Märchenmoment im Leben“ erspürt. Es folgen Impulse zum Verständnis der eigenen Lebenssituation. Verwandelt werden sie zu Visionen und stärkenden Motiven für die Zukunft. Der Erfahrungsaustausch vertieft die Wirkkraft und rundet die Begegnung ab.

  • Volker von Bremen: Interkulturelle Verständigung

    Dem Anderen Selbst begegnen in unserer Welt, in der Eigenes mit Fremdem zusammentrifft und in großer Vielfalt zusammenwachsen will.

  • Claudia Diwald : Dem Herzklang folgen

    Im Lauschen der Klänge hören was in dir klingt, deinen Herzklang spüren und die Verbundenheit im Wir und zum Kosmos.

  • Cornelia Fortune: Karmische Knoten in Bewegung

    Wir weben, verweben und verknoten uns unumgänglich im sozialen Feld. Es macht viel Freude und gibt ein großes Erfolgserlebnis, wenn wir uns tatsächlich mit Seilen und durch einfühlsame Bewegung auch wieder lösen und damit entfalten können. Einladung zu einem Bewegungsevent im Freien.

  • Eva Marion Kleber: Visionen für eine Zukunftsgestaltung

    Ein immer bewussteres Ergreifen der Empathie und Ich Fähigkeit ermöglicht das Erschließen von zukunftsfähigen Impulsen. Durch Meditation werden wir Antworten auf Zeitfragen finden.

  • Heidrun Hamel: Im Künstlerischen Gestalten …

    …durch Farbe, Form, Raum und Zeit berühren wir Schöpferische Kräfte und fragen: wie kommt das Neue in die Welt?

  • Tibor Nagy: Die Sprache des Herzens Vermitteln in Bildern

    In was für Bildern leben wir? Was für Bilder leben in uns? Woher kommen sie? Was passiert, wenn wir gemeinsame Bilder haben? Was, wenn nicht? Wie gehen wir mit den Bildern von anderen um? Und mit unseren eigenen?

  • Denny Strittmatter: Mut neu finden

    Wenn der Mut uns sinkt, sicher geglaubte Wege abrupt enden, der Boden unter unseren Füßen entgleitet und wir ohne Halt zu finden fallen ist es Zeit uns auf unser Innerstes zu besinnen, uns dem letzten Licht im Dunkel, der Liebe zu ergeben, uns unserem ureigensten Hoffnungsfunken wie einem Samenkorn anzuvertrauen STILLE ––... leise erhebt sich ein Spross, erglimmt von neuem ein Feuer, erwachsen in uns Kräfte wie Flügel, erhebt sich der Phönix machen wir das Fallen zum Fliegen!

  • Julian Wider: Das eigene Herzsymbol finden und mit Leben füllen

    Welche tieferen Wahrheiten können Symbole ausdrücken und wie eröffnen sie uns einen Zugang zu höheren Bedeutungsebenen? Was ist dein Symbol? Wir begeben uns in dieser Themengruppe gemeinsam auf einen meditativen Weg zum persönlichen Symbol als deinem Lebensbegleiter.

  • Julia Wulf und Peter Dietrich: Die eigene Stimme als Instrument für den Frieden

    Wir kommen in Einklang mit unserer Seele, unserer Stimme und unseren Worten pulsierend durch die Verbindung der Gemeinschaft zu Inspiration und Schöpferkraft. Lasst uns diese erwecken und unseren Seelenchor mit dem Weltenklang für den Frieden und die Zuversicht vereinen.

Sinnerfülltes Arbeiten

Workshop Berufsorientierung

Wir leben in sehr turbulenten Zeiten. Viele Dinge ändern sich, fallen weg und viel Neues kommt hinzu. 9 von 10 Menschen wissen, was Sie im Leben nicht möchten. Was sie jedoch antreibt und anspornt im Leben, bleibt ihnen jedoch meist verborgen. So nehmen Menschen Anstellungen in Firmen und Institutionen an, dessen Gaben, Fähigkeiten, Werte und Vorstellungen absolut nicht mit den eigenen konform sind und fühlen sich rasch müde, schlapp oder ausgelaugt – das erlebe ich in meinen Coachings immer wieder.

Ähnlich sieht es bei Studenten aus. Selbstverständlich wird nach dem Abitur einem Studium nachgegangen, oftmals jedoch ohne zu wissen, welcher Studiengang oder Studienrichtung der passende ist. Studienabbrüche und Wechsel des Studienganges sind die Folgen und können eine Hürde beim späteren Berufseinstieg sein.

Meistens werden bei der Berufs- und Studienwahl wichtige Aspekte des Lebens wie das Kennen der eigenen Gaben, Fähigkeiten, Werte & Kindheitsträume außer Acht gelassen. Dabei haben die meisten Menschen mehr Potential, mehr Fähigkeiten und auch im Leben mehr geleistet und erreicht als ihnen bewusst ist.

Im Laufe der Zusammenarbeit wird dies immer klarer und die Klienten finden ihren passenden Arbeitsplatz, Freude am Tun, mehr Spaß am Leben sowie bessere Aufstiegsmöglichkeiten sind die Folgen.

Gerade mit Blick in die Zukunft, wo viele Menschen in Berufen arbeiten werden, die es heute noch gar nicht gibt, wird das Kennen der eigenen Stärken, Fähigkeiten, der eigenen Talente & Werte der Schlüssel für zukünftige Erfolge sein. Und genau hier setzt dieser Kurs an. Persönliche Stärken, eigene Lebensmotive, eigene Werte zu entdecken – mit Freude, Humor & Leichtigkeit.

Ein Workbook unterstützt den Lernprozess.

Die Möglichkeit einer weiteren Begleitung in Form von Einzelcoaching ist gerne möglich.

  • Termine und Kursinhalte

    1,5 Tage Workshops, jeweils einzeln zu buchen. Jeweils Donnerstag 16 - 20 Uhr, Freitag 09 - 14 Uhr
    Anmeldung unter 8102

    13. - 14.10.2022 / 10. - 11.03.2022 / 19. - 20.05.2022 / 07. - 08.07.2022

  • Kursleitung

    • Gerald Umnig
  • Teilnahme und Kosten

    Teilnahmegebühren: 275,00 €
Jetzt anmelden

Ausbildung zum Psychologischen Traumatherapeuten

auf der Grundlage des Anthroprosophischen Menschenbildes

Der therapeutische Prozess bildet einen Schutzraum im Umgang mit traumatisierten Menschen. Er schafft das sanfte Erlauben sich befreiender Emotionen. Als Begleiter halte ich den inneren Raum mit und für den Klienten.
Gesund ist der Mensch, wenn der menschliche Organismus als sichtbare Herzensgestalt spricht.
Posttraumatische Reaktionen auf belastende Ereignisse können einerseits Albträume und Flashbacks sein oder ein Vermeidungsverhalten, emotionale Stumpfheit bis hin zur Gleichgültigkeit. Aber auch Anspannung, Unruhe und Aggression.
Zur therapeutischen Kompetenz wird die Kunst des Fragens und ein facettenreiches Üben verschiedener Vorgehensweisen führen.
Die Öffnung des eigenen Resonanzraumes in der Arbeit mit einem traumatisierten Menschen ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

  • Termine und Kursinhalte

    12 Kurseinheiten, jeweils Freitag 15:00 - 19:00 Uhr, Samstag 09:00 - 19:00 Uhr

    15. - 16.07.2022

    Einführungswochenende

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    16. - 17.09.2022

    Kurs 1

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Eigene Führungsmöglichkeiten in der Handhabung der Wahrnehmung, respektive dem Erkennen der Projektionen. Unterschiede herausarbeiten zwischen Resonanz und Projektion in der Begegnung mit einem traumatisierten Menschen. Grundkenntnisse der Anatomie. Die Äther-Gestalt, das Gedächtnis, die Erinnerungsfähigkeit. Die Viergliedrigkeit des Menschen. Trauma und Schock. Das Verarbeiten von traumatischen Erlebnissen im physischen Leib von außen nach innen und von oben nach unten.

    14. - 15.10.2022

    Kurs 2

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Ich - Selbst - Ego
    Der menschliche Organismus als sichtbare Herzensgestalt.
    Der menschliche Organismus als das sichtbare Unbewusste.
    Die Intention, leicht beweglich und schneller als das Licht.
    Die sechs Neben Übungen und ihre Befähigung, mit der Intention als aufnehmendes Sinnesorgan in der Traumatherapie zu arbeiten.
    Die innere Hand - die gewordenen Fähigkeiten, die werdenden Fähigkeiten.

    18. - 19.11.2022

    Kurs 3

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Die Öffnung des eigenen Resonanzraumes in der Arbeit mit einem traumatisierten Menschen.
    Die Kunst des Fragens. Was ist passiert, aber vor allem: WIE ist es erlebt worden und WIE hat es sich eingeschrieben in die eigene Befindlichkeit. Der Lauschraum. Passiv /aktiv – aktiv/passiv.
    Die Überwindung eines Problems, das Öffnen eines Problems, die Frage nach der Verantwortung.

    16. - 17.12.2022

    Kurs 4

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Bewusstsein / Freiheit / Liebe
    Mut, für eigene traumatische Erlebnisse bewusst werden zu dürfen.
    Schutzraum bilden im Umgang mit traumatisierten Menschen, sanftes Erlauben von sich befreienden Emotionen. Die Kraft des Atems. Wie halte ich als Begleiter den inneren Raum mit und für einen Klienten. Konzentration und Interesse.
    Der Umgang mit Wut. Die Müdigkeit.

    20. - 21.01.2023

    Kurs 5

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Die Dreidimensionalität und der gestaltende Wille in uns.
    Das analytische und das vereinende Prinzip angewandt in der Traumatherapie.
    Der Umgang mit der Schwerkraft.
    Von Emotionen zu Gefühlen. Verzweiflung, Wut, Trauer, Resignation.
    Eifersucht, Angst und auch Freude.
    Die reinen Gefühle: z. B. Mut , Langmut, Großmut, Verständnis, Geduld, Hoffnung, - Liebe - .
    Vom Umgang mit den Tränen.

    10. - 11.02.2023

    Kurs 6

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Der viergliedrige Mensch und dessen erlebbare Rhythmen.
    Gliedmaßen/Organe/Funktionen des physischen Leibes als Aspekte des Herzens.
    Die Aufgabe unseres Gehirnes.
    Die vier verschiedenen Ängste und wie sie sich niederschlagen in den Organen.
    Die Sorge als Instrument oder ‘Verhinderer‘ der Entwicklung eines Klienten.
    Die sanfte Führung eines Klienten in dessen traumatisches Erlebnis.
    Die Anerkennung des Zarten und Schwachen.

    10. - 11.03.2023

    Kurs 7

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Astrale Formkraft/ ätherische Substanz.
    Die dualen Gesetzmäßigkeiten des astralen Prinzips und wie es wirkt auf die Wesensglieder des Menschen Substanzbildung durch traumatische Erlebnisse; Taten, Leiden, Schmerz.
    Traumatherapie mit und für Kinder oder für Menschen, deren kognitive Fähigkeiten eine eigenständige Mitarbeit nicht zulassen.

    21. - 22.04.2023

    Kurs 8

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Chakren-Arbeit im Zusammenhang mit der Traumatherapie.
    Der Umgang mit der inneren Waffe. Die Richtung, in der wir aus dem Seelisch/Geistigen heraus gestalten möchten, die daran anschließende und neue Richtung des Schaffens: das Erlauben des physischen Leibes, von innen her bewegt zu werden.

    19. - 20.05.2023

    Kurs 9

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Die vier Arten der traumatisierenden Kräftewirkungen, der zerstörenden Kräfte.
    Wie wirken diese Kräfte an einer Pflanze? Die Öffnung sich neu gebildeter, innerer Räume.
    Wie kann die Übung der Positivität zu einem geistig/seelischen Werkzeug werden?
    Das Wachstum des Herzens, der Herzenskräfte und -fähigkeiten. Das Wachstumsprinzip des Selbst.

    09. - 10.06.2023

    Kurs 10

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Schuldzuweisungen in der Traumatherapie.
    Traumatherapie als mögliche Krebsvorsorge. Einfache Eurythmische Bewegungen als Angebot für tiefe unbewusste Schichten im Menschen ins Bewusstsein zu kommen.
    Der Moment der inneren Quellerlebnisse, wie Tiefen sich in die innere Sichtbarkeit entfalten lernen.

    30.06. - 01.07.2023

    Kurs 11

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Traumatherapie als mögliche Entwicklungschance?
    Das Öffnen des lebendigen Bewusst-Seins als wandelnde Kraft.
    Der von Carl Rogers geprägte Begriff der „Selbstaktualisierung“ als Instrument in der Traumatherapie. Das in sich verwandelnde und wachsende Selbst. Der Schritt in das Ich-bin.

    21. - 22.07.2023

    Kurs 12

    Akademie Vaihingen / Vaihingen Enz

    Rückblick. Raum für Fragen. Vorblick.

  • Kursleitung

    • Cornelia Fortune
  • Teilnahme und Kosten

    12 x 2 Tage Je Kurseinheit: 285,00 € (Gesamt: 3.420,00 €) Frühbucher (bis 15. Mai 2022): 270,00 € (Gesamt: 3.240,00 €) Mehrfachbucher: 255,00 € (Gesamt: 3.060,00 €)
  • Voraussetzungen & Zertifizierung

    Voraussetzung: eine abgeschlossene Berufsausbildung

    Abschluss Zertifizierung: Zertifikat AV

Jetzt anmelden

Zertifizierungen

Die Akademie von A-Z

Weiter lesen...

Freundeskreis der Akademie

Erfahrungsaustausch für Absolventen und Freunde

Sie wollen die Gedanken und Ziele der Akademie nach außen tragen? Das Gefühl der Zusammengehörigkeit zwischen ehemaligen Seminaristen stärken? Helfen Sponsoren zu gewinnen? Oder wollen Sie selbst die Akademie Vaihingen als regelmäßiger Sponsor oder mit einer Spende unterstützen? Oder dazu beitragen, die Netzwerkbildung zu ermöglichen, Patenschaften übernehmen, Mentoren stellen? Oder einfach die Bindung zur Akademie aufrechterhalten?

Dann werden Sie Mitglied.
Wir freuen uns auf Sie im Freundeskreis der Akademie Vaihingen!

Ansprechpartnerin:
Johanna Andraschko Schmidt
Mobil: 01520 8708206
andraschko-schmidt@t-online.de